Skip to main content

 

Planview Customer Success Center

Oktober 2022

English   |   Deutsch  |   Svenska   |   Français

6. Oktober 2022

In dieser Woche wurden keine Feature-Updates implementiert.

12. Oktober 2022

In dieser Woche wurden keine Feature-Updates implementiert.

19. Oktober 2022

KPI-Typ „Prozentsatz“ in Portfolios 

Wir haben den KPI-Typ „Prozentsatz“ hinzugefügt, den Sie beim Erstellen von neuen KPIs auswählen können. Dadurch lassen sich Daten wie z. B. zum Fortschritt eines Projekt oder zur Wahrscheinlichkeit leichter erfassen und Stakeholdern präsentieren.

Percentage KPI.png

Dokumentenversionen in separater Spalte unter „Dokumente“

Wir haben die Listenansicht im Dokumente-Werkzeug aktualisiert und die Versionsangaben in eine neue Spalte verschoben. Darüber hinaus wird jetzt auch angezeigt, für welche Ordner die Versionierung aktiviert ist. So erhalten Sie einen schnellen Überblick über den Status aller Ordner. Die neue Spalte ist auch unter „Listenansicht anpassen“ verfügbar, d. h. Sie können die Spalte in der Listenansicht an eine andere Position verschieben oder ausblenden.

27. Oktober 2022

Geschäftsbereiche in ProjectPlace

Die Tatsache, dass es bisher keine Möglichkeit gab, zu steuern, welche Informationen zwischen Geschäftsbereichen geteilt werden, konnte für Kunden, die in ProjectPlace mehrere Geschäftsbereiche verwalten, unpraktisch sein oder gar ein Sicherheitsproblem darstellen. Beispielsweise konnten alle Kontoadministratoren alle arbeitsbereichsbezogenen Informationen anzeigen und sich selbst Arbeitsbereichen hinzufügen, wodurch sie mehr Zugriff erhielten. Um der Notwendigkeit der Trennung von Informationen gerecht zu werden, haben wir mit Geschäftsbereichen eine neue Funktionalität in ProjectPlace eingeführt, mit der Sie eine Trennung auf Kontoebene schaffen können. Kontoinhaber und Mitinhaber von Konten können nun mehrere Geschäftsbereiche erstellen und verwalten, die Arbeitsbereichen und Kontoadministratoren zugewiesen werden können. Dadurch wird sichergestellt, dass nur Kontoadministratoren, die demselben Geschäftsbereich angehören wie der Arbeitsbereich, Zugriff auf die Arbeitsbereichsinformationen auf Kontoebene haben.

Diese Funktion ist nicht standardmäßig aktiviert. Bitte wenden Sie sich an den ProjectPlace Support, wenn sie für Ihr Konto aktiviert werden soll. 

In den kommenden Releases planen wir, diese Funktion zu erweitern.

Weitere Informationen finden Sie unter Manage Business Units (Geschäftsbereiche verwalten).

Business unit.png

Risiken und offene Punkte mit Aktivitäten oder Karten verknüpfen

Um den gesamten Workflow hinsichtlich der Verwaltung und Bearbeitung von Risiken und offenen Punkten in ProjectPlace abzurunden, haben wir nun die Möglichkeit hinzugefügt, Risiken und offene Punkte mit der eigentlichen Arbeit, d. h. mit Aktivitäten und Karten, zu verknüpfen. Unter „Offene Punkte“ können Sie jetzt Risiken und offene Punkte mit Aktivitäten oder Karten verknüpfen. Dies gibt Projektmanagern die Möglichkeit, Risiken und offene Punkte schnell mit der Arbeit zu verknüpfen, die zu deren Bearbeitung erforderlich ist, und einen Überblick über den Status aller Aktivitäten zu erhalten. 

Verknüpfungen können nur über das Werkzeug „Offene Punkte“ hinzugefügt, geändert und gelöscht werden. Ein Risiko oder offener Punkt kann mit einer oder mehreren Aktivitäten oder Karten verknüpft sein, und sie können auch mit denselben Aktivitäten und Karten verknüpft sein. Die Verknüpfung dient ausschließlich der visuellen Darstellung der Beziehung und bedeutet nicht, dass Benachrichtigungen gesendet werden, wenn eine verknüpfte Karte oder Aktivität als erledigt markiert wird.  

Im Plan-Werkzeug können Sie die Verknüpfung jetzt in der PSP-Liste und im Detailbereich für Aktivitäten anzeigen. Im Boards-Werkzeug können Sie die entsprechenden Informationen im Detailbereich der verknüpften Karte anzeigen.  

Weitere Informationen finden Sie unter Work with Issues (Mit offenen Punkten arbeiten).

Connected issue.png

Standardvorlagen für Whiteboards

Um Benutzern den Einstieg in das Arbeiten mit Whiteboards zu erleichtern, haben wir sechs neue Standardvorlagen hinzugefügt. Sie finden diese Vorlagen im Abschnitt „Whiteboard erstellen“. Der Inhalt der Standardvorlagen ist nur in englischer Sprache verfügbar. 

Die Standardvorlagen heißen wie folgt:

  1. Mindmap

  2. Retrospektive

  3. Flussdiagramm

  4. Lean Coffee

  5. SWOT-Analyse

  6. ROAM

Weitere Informationen finden Sie unter Work with Whiteboards (Mit Whiteboards arbeiten).

Whiteboards templates.png

Benutzerdefinierte Kategorien für KPIs in Portfolios

Im Portfolios-Werkzeug können Kontoinhaber/-administratoren und Administratoren des Portfolios-Werkzeugs jetzt benutzerdefinierte Kategorien erstellen und bearbeiten, nach denen KPIs gruppiert werden. Die vier Standardkategorien „Abweichungen“, „Fortschritt“, „Budget und Wirtschaft“ sowie „Allgemein“ bleiben weiterhin verfügbar. Mit dieser Ergänzung helfen wir Kunden, neue Kategorien einzurichten, die ihre geschäftlichen Anforderungen besser erfüllen. 

Darüber hinaus können Sie jetzt auch die Reihenfolge ändern, in der die KPI-Kategorien angezeigt werden. Die Reihenfolge der KPI-Kategorien wird an verschiedenen Stellen berücksichtigt, z. B. im Portfoliobericht, auf der Statusseite in Arbeitsbereichen, im KPI-Widget auf der Arbeitsbereichsseite „Berichte“ usw.

Weitere Informationen finden Sie unter Create Custom Categories for KPIs (Benutzerdefinierte Kategorien für KPIs erstellen).

Custom categories.png

Updates für das Hinzufügen von E-Mail-Adressen in der Kontoadministration

Wir haben die Funktion aktualisiert, mit der Kontoadministratoren einem Benutzerkonto eine neue E-Mail-Adresse hinzufügen können. Dies ist dann erforderlich, wenn sich die E-Mail-Adresse eines Benutzers geändert hat und dieser sich nicht mit seiner alten Adresse anmelden kann, um sie selbst zu ändern. Beachten Sie, dass diese Funktion nur für Konten verfügbar ist, für die erzwungene E-Mail-Domänen aktiviert sind.

Mit diesem Update wird die-Mail-Adresse standardmäßig als primäre E-Mail-Adresse für den Benutzer festgelegt. Es wird eine E-Mail an die alte primäre E-Mail-Adresse des Benutzers und an die neu hinzugefügte E-Mail-Adresse gesendet. Durch diese Änderung wird auch sichergestellt, dass alle Mitteilungen von ProjectPlace an die neue primäre Adresse gesendet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Manage Users in the Account (Benutzer im Konto verwalten).

Add email account.png