Skip to main content
If you are a Planview customer, sign in to enable additional content.
Planview Customer Success Center

Spalten Zwischensumme für Finanzplanung hinterlegen

Melden Sie sich an, um diesen Artikel der Produktdokumentation zu sehen.

Der angezeigte Inhalt bezieht sich auf Planview® Enterprise One Release 15 – Portfolio and Resource Management und höher.
Erforderliche Funktionen Administer Financial Planning (Finanzplanung administrieren)
Erforderliche globale Optionen Finanzmanagementsystem nutzen

Spalte Zwischensumme hinterlegen, um sie in Finanzplänen zu verwenden:

  1. Klicken Sie auf Administration > Merkmale und Spalteneinstellungen > Zwischensummen (Finanzen).

  2. Klicken Sie auf Merkmal hinzufügen.

  3. Geben Sie einen Namen und eine Beschreibung für das Merkmal ein.

    Die Beschreibung sehen Sie als Hover-Text, wenn das Merkmal als Spalte in der Seite dargestellt wird.

  4. Klicken Sie unter Wert darstellen auf Währung, Aufwand, FTE oder Einheiten, um das Format für die Werte festzulegen, die für das Merkmal aufgerufen werden.

    Achtung: Formatieren Sie die Spalte als Währung, wenn Sie das Merkmal für die Berechnung des Internen Zinsfußes (IRR) nutzen möchten.

  5. Unter Optimieren können Sie festlegen, ob der Wert des Merkmals minimiert (bei Kosten oder Aufwand) oder maximiert (bei Erlösen oder Kosteneinsparungen) werden soll.

  6. Falls Sie in der Finanzplanung den Diskontsatz nutzen möchten, setzen Sie unter Diskontsatz anwenden ein Häkchen.

    Benutzer können den Diskontsatz in den Szenarien der Investitions- und Kapazitätsplanung ändern.

  7. Geben Sie an, ob bei der Berechnung des Merkmals in der Investitions- und Kapazitätsplanung Kapazitäten berücksichtigt werden sollen. Dies wird im Planungsportfolio definiert, das der Benutzer auswählt, wenn er zur Seite „Investitions- und Kapazitätsplanung“ navigiert. Hierfür setzen Sie das Häkchen bei Portfoliokapazität in Investitions- und Kapazitätsplanung nicht berücksichtigen oder entfernen es.

    • Setzen Sie das Häkchen, um Elemente unberücksichtigt zu lassen, die im Portfolio als Kapazitäten genutzt werden. In diesem Fall werden die Spaltenwerte berechnet, ohne dass die Portfoliodefinition der Kapazität Berücksichtigung findet.

    • Setzen Sie das Häkchen nicht, wenn Sie Elemente berücksichtigen möchten, die im Portfolio als Kapazität deklariert sind. In diesem Fall findet die Portfoliodefinition während der Berechnung der Spaltenwerte Berücksichtigung.

    Angenommen in der Spalte sehen Sie die Gesamtkosten. Nehmen Sie auch an, dass ein Benutzer die Investitionsinformationen eines Projekts evaluiert, bei dem 60 % des Finanzwerts einem Programm im Planungsportfolio zugewiesen sind, das der Benutzer bei der Top-Down-Investitions- und Kapazitätsplanung gewählt hat. Wird das Häkchen gesetzt, und die Gesamtkosten belaufen sich auf 1.000.000, dann wird der Wert der Gesamtkosten in der Seite der Investitions- und Kapazitätsplanung dargestellt, in denen diese Spalte zu sehen ist. Wird das Häkchen jedoch nicht gesetzt, werden die Gesamtkosten mit einem Wert von 600.000 dargestellt; dies macht deutlich, dass die kalkulierten Gesamtkosten 60 % von 1.000.000 betragen, da die Spaltenkalkulation auf der Portfoliodefinition der Kapazität basiert.

  8. Legen Sie unter Primärstruktur die Finanzplanungsmodelle fest, denen die Spalte zuzuordnen ist. Setzen Sie dazu nach Bedarf das Häkchen oder entfernen Sie es

  9. Wählen Sie unter Kriterien die Finanzplanversion und den Zeitraum, für den die Spalte dargestellt werden soll. Nähere Informationen finden Sie in der Tabelle unten.

  10. Wenn Sie die Daten in der Spalte pro Kostenobjekt, Ist-Werte oder Prognosewerte oder Zeilenmerkmale einschränken möchten, gehen Sie so vor wie beschrieben unter Daten für Spalten Zwischensumme definieren.

    Tipp!

    Wenn Sie Merkmale hinterlegt haben, können Sie sie bearbeiten, indem Sie auf den Button Vorgangsmenü neben dem Merkmal klicken, das Sie bearbeiten möchten. Anschließend klicken Sie auf Merkmal bearbeiten und bearbeiten die entsprechenden Informationen wie oben beschrieben. Was Sie am Merkmal ändern können, hängt von der ursprünglichen Konfiguration ab.

Optionen zum Hinterlegen von Version und Periode für eine Spalte mit Zwischensummen der Finanzplanung

In der folgenden Tabelle sind die Optionen zu sehen, mit denen Sie die Version des Finanzplans und die Periode angeben können, für die eine Spalte für Zwischensummen dargestellt werden sollen:

Option Beschreibung
Version

Wählen Sie eine der folgenden Optionen:

Tipp!

Wenn in der Spalte nicht die aktuelle Version in Bearbeitung wider gegeben wird, sollten Sie der Spalte eine Bezeichnung geben, aus der hervorgeht, welche Version gemeint ist.

  • Aktuelle Version in Bearbeitung

    Dies ist die Standardeinstellung und die Version, die der Benutzer auf der Übersichts- oder Detailseite zur Finanzplanung sieht.

  • Version gekennzeichnet als Prognose

    Die Version, die für das Modell als Prognose gekennzeichnet wurde.

  • Version gekennzeichnet als Basis

    Die Version, die für das Modell als Basisplan gekennzeichnet wurde.

Zeitraum

Wählen Sie eine der folgenden Optionen:

  • Planungshorizont

    Dies ist die Standardeinstellung. Sie basiert auf den Anfangs- und Endperioden des Finanzplanungsmodells (in der Finanzplanung) oder des Planungsportfolios (in der Seite für die Investitions- und Kapazitätsplanung).

  • Voriges Jahr

    Das vorige Jahr hängt jeweils von den Prognoseperioden ab, die für die einzelnen Finanzmodelle definiert sind. Angenommen, die für das Modell definierte Prognoseperiode ist März 2020. In diesem Fall umfasst das vorherige Jahr (2019) die Monate, die in Ihrem Unternehmenskalender und fiskalischen Kalender definiert sind.

  • Aktuelles Jahr

    Das aktuelle Jahr hängt jeweils von den Prognoseperioden ab, die für die einzelnen Finanzmodelle definiert sind. Angenommen, die für das Modell definierte Prognoseperiode ist März 2020. In diesem Fall ist das aktuelle Jahr 2020, welches die Monate im Jahr 2020 umfasst, die im Unternehmenskalender und fiskalischen Kalender hinterlegt sind.

  • Nächstes Jahr

    Das nächste Jahr hängt jeweils von den Prognoseperioden ab, die für die einzelnen Finanzmodelle definiert sind. Angenommen, die für das Modell definierte Prognoseperiode ist 2020. In diesem Fall ist das nächste Jahr als 2021 definiert und umfasst die Monate im Jahr 2021, die im Unternehmenskalender und fiskalischen Kalender hinterlegt sind.

  • Benutzerdefinierte Jahre

    Hier sehen Sie einen festgelegten Zeitraum von Jahren (z. B. zwei Jahre vor oder nach der für das Finanzplanungsmodell hinterlegten Planungsperiode). Sie legen den Zeitraum von Jahren fest, indem Sie die Felder Von und Bis verwenden und geben die Anzahl der Jahre an, die die Spalte abdecken soll. Ihre Angaben in diesen Feldern sind relativ zum ersten Monat der Prognoseperiode des Finanzplanungsmodells.

    Achtung: Wenn Sie beabsichtigen, eine Jahreszahl vor der Prognoseperiode des Finanzplanungsmodells einzutragen, dann geben Sie diese Zahl in das Feld Von ein. Solch eine Eingabe wird als eine Art Negativzahl in Bezug auf die Prognoseperiode des Modells erkannt.